22.10.2022 | Herrenberg

Schauübung der Abteilung Mönchberg

Dichter Qualm drückt aus einer Scheune, sodass bereits ein angrenzendes Nachbargebäude verraucht ist. Der Fluchtweg für fünf Kinder, die sich in jenem Gebäude befinden, ist abgeschnitten. Zwei Personen werden in der brennenden Scheune vermisst.

Was sich hier nach einem wirklichen Horrorszenario anhört, entpuppt sich in Wirklichkeit als herausfordernde Übung der Feuerwehr Herrenberg mit den Abteilungen Mönchberg und Herrenberg.

Unter großem Interesse der Bevölkerung wurde dieses knifflige Übungsgeschehen in gewohnt souveräner Weise in bewährter Zusammenarbeit der beiden Abteilungen als Schauübung bewältigt.

Mit dem LF 10 aus Mönchberg, dem MLF aus Kayh, das heute allerdings ausschließlich von Mönchberger Feuerwehrmännern besetzt war, und der Drehleiter der Abteilung Herrenberg gab es  im Ortsteil Mönchberg viel zu sehen.

Die sieben „verletzten“ Personen konnten zügig durch drei Trupps, die mit Atemschutz im Innenangriff waren, gerettet werden.

Solche Übungen zeigen nicht nur der Bevölkerung die Leistungsfähigkeit ihrer Feuerwehr, sondern dienen auch dem gezielten Üben herausfordernder Einsatzlagen über die Grenzen von Abteilungen hinweg. An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank an die vielen Zuschauer, da das Interesse der Bevölkerung an der Arbeit der Feuerwehr für die Kameraden der Feuerwehr eine tolle Motivation ist.

Der Einsatz heute über die Grenzen von Abteilungen hinaus war wie immer 112% Ehrensache!

Zurück zur Übersicht