slider1

Mit Sicherheit gut erholen

Geschrieben von Andreas Widmayer

Die Ur­laubs­zeit ist be­kannt­lich die schöns­te Zeit des Jah­res. Ent­span­nung und Er­ho­lung las­sen die per­sön­li­chen En­er­gi­en wie­der auf­tan­ken.

  • Vie­le von uns zieht es in die Fer­ne. Doch die Si­cher­heits­stan­dards in ei­ni­gen Ho­tels – be­son­ders in ent­fern­te­ren Län­dern – ent­spre­chen nicht dem Stan­dard, den wir hier ge­wohnt sind. Da­her möch­te der Feu­er­wehr­ver­band Baden-Württemberg zusammen mit der Feuerwehr Herrenberg Ih­nen mit fol­gen­den Tipps ge­ben, was Sie bei Brän­den in Ih­rem Ur­laubs­quar­tier be­ach­ten soll­ten:
  • Be­ach­ten Sie schon bei An­kunft im Ho­tel, wo sich Feu­er­mel­der und -lö­scher be­fin­den. Er­kun­den Sie Flucht­we­ge und prü­fen Sie, ob die­se be­nutz­bar sind. Not­falls müs­sen Sie sich hier auch bei Rauch und Dun­kel­heit ori­en­tie­ren kön­nen. Prü­fen Sie, ob sich Ihr Zim­mer­fens­ter öff­nen lässt und ob Sie auf die­sem Weg im Fal­le ei­nes Bran­des flüch­ten kön­nen.
  • Soll­te trotz al­ler Vor­sicht in Ih­rem Ho­tel tat­säch­lich ein Feu­er aus­bre­chen, alar­mie­ren Sie so­fort die Ho­tel­zen­tra­le oder bes­ser noch di­rekt die Feu­er­wehr. Ver­las­sen Sie sich nicht auf an­de­re!
  • War­nen Sie Ih­re Zim­mer­nach­barn! Sind Ih­nen die Flucht­we­ge durch Feu­er oder Rauch ver­sperrt, schlie­ßen Sie so­fort wie­der die Zim­mer­tür und ma­chen Sie sich am Fens­ter be­merk­bar. Be­nut­zen Sie im Brand­fall nie­mals ei­nen Auf­zug! Er kann ste­cken blei­ben
  • .Mel­den Sie sich nach Ver­las­sen des Ge­fah­ren­be­reichs so­fort beim Ho­tel­ma­nage­ment, da­mit die Feu­er­wehr nicht Wei­se nach Ih­nen su­chen muss.
  • Ach­ten Sie auch bei Dis­ko­the­ken-, Gast­stät­ten­be­su­chen oder an­de­ren Ver­an­stal­tungs­räu­men auf aus­ge­wie­se­ne Not­aus­gän­ge. Be­mer­ken Sie, dass die­se zu­ge­stellt oder fest ver­schlos­sen sind, ma­chen Sie das Per­so­nal dar­auf auf­merk­sam und mei­den Sie künf­tig sol­che Lo­ka­li­tä­ten.

Die Feuerwehr Herrenberg wünscht Ih­nen ei­nen er­hol­sa­men und si­che­ren Ur­laub.