slider jugend

Chronik

Geschrieben von Jens Krause

Die Herrenberger Jugendfeuerwehr wurde offiziell am 01.06.1992 gegründet. Vorausgegangen waren Planungen, initiert durch Willi Dongus, Peter Igl und dem damaligen Stadtbrandmeister Manfred Maier. Andreas Bartholomä führte die Planungen aus, stellte sich ein Team zusammen und konnte so ein Jahr später an der Spitze der Jugendfeuerwehr mit 25 Gründungsmitgliedern stehen.

 

In den Gründungsjahren wurde hauptsächlich durch den Herrenberger Ferienspaß der Nachwus gewonnen. Im Sommer 1993 war das erste Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager mit über 500 Jugendlichen in Konstanz ein Highlight.

 

Während zu Beginn es 24 Dienste gab, zwölf feuerwehrtechnisch visierte Dienste sowie weitere zwölf Dienste der allgemeinen Jugendarbeit, ist heutzutage jeder Dienst auf die Feuerwehr fokussiert. Hier kommt die Jugendarbeit aber nicht zu kurz.

 

Bereits in den Jahren 1994 und 1995 wurde an den Dienstabenden aktuelle Themen wie Drogenmissbrauch und Rechtsradikalismus durch Referenten thematisiert. Seit 1995 wird zudem einmal im Jahr die Altpapiersammlung in der Kernstadt durch die Jugend durchgeführt.

 

Im Jahr 2000 wurde als erstes Jugendfeuerwehrfahrzeug im Landkreis Böblingen ein Mannschaftstransportfahrzeug vom damaligen Oberbürgermeister Dr. Gantner übergeben, der ehemalige Einsatzleitwagen folgte Jahre später als zweites Fahrzeug.