slider1

Die Feuerwehr Herrenberg

Geschrieben von Andreas Widmayer

Die Feuerwehr Herrenberg wurde 1860 gegründet und besteht heute aus acht ehrenamtlichen Einsatzabteilungen, einer hauptamtlichen Abteilung innerhalb der Stadtverwaltung, einer gemeinsamen Jugendfeuerwehr sowie den Altersabteilungen.

 

Die Einsatzabteilungen zählen knapp 300 Angehörige, die hauptamtliche Abteilung besteht aus vier Personen, die Jugendfeuerwehr schlägt mit 40 Jungs und Mädels zu Buche. 75 verdiente und in den Ruhestand gesandte Kräfte der Altersabteilungen runden die Feuerwehr ab. Fachgruppen auf der Gesamtwehrebene sind unter anderem der Umweltschutzzug, eine Absturzsicherungsgruppe, die Messgruppe sowie Fachbereiche wie Öffentlichkeitsarbeit, Informations- und Kommunikationstechnik oder die Ausbildung.

 

Die Standorte der acht Einsatzebteilungen sind über das Stadtgebiet verteilt und befinden jeweils in einem der acht Ortsteile Herrenbergs: 

  • Herrenberg
  • Affstätt
  • Gültstein
  • Haslach
  • Kayh
  • Kuppingen
  • Mönchberg
  • Oberjesingen

 

Die hauptamtliche Abteilung, die beim Bauverwaltungsamt der Stadt Herrenberg angesiedelt ist, versieht ihren Dienst im Feuerwehrhaus Herrenberg. Sie ist für das Organisatorische innerhalb der Feuerwehr verantwortlich. Neben der Führung der Feuerwehr (Kommandant und ein Stellvertreter) obliegt der Abteilung die federführende Gerätewartung, Sachbearbeitung, Ausschreibungen und Beschaffungen sowie die Einsatzfakturierung.

 

Die Jugendfeuerwehrarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten. Zudem nimmt die Jugendfeuerwehr wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr, wo sie durch verschiedenste Jugend- und Freizeitangebote bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen maßgeblich mitwirkt.

 

Die Altersabteilungen ist eine Gruppierung innerhalb der Feuerwehr, die nicht mehr direkt am Einsatzdienst mitwirkt. Sie unterstützt die Einsatzabteilungen maßgeblich bei der Ausbildung, der Gerätewartung, im Bereich der Logistik und Brandschutzerziehung. Regelmäßige Treffen sorgen für die passende Kameradschaft.

 

Herrenberg stellt landkreisweit den CBRN-Erkundungskraftwagen zur Verfügung. Gemeinsam mit der Stadt Böblingen wird der Umweltschutzzug Landkreis Böblingen Süd gebildet. Ebenso ist einer der fünf Kreisausbildungsbezirke für Truppmann- und Truppführerausbildungen in Herrenberg beheimatet. Die Abteilung Kuppingen stellt eine erfolgreiche Wettkampfgruppe nach CTIF. Weitere Fachgruppen sind die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Informations- und Kommunikationstechnik.