Jugendfeuerwehr ist als Nachwuchsgarant unverzichtbar

Geschrieben von Andreas Widmayer

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Kreisjugendfeuerwehr (KJF) Böblingen waren die Delegierten nach Schönaich gekommen. Bereits in seiner Begrüßungsansprache war Kreisjugendwart Oliver Zwölfer die Freude sichtlich anzusehen, durfte er doch in seinem Bericht bei den Mitgliedern und den Jugendleitern einen deutlichen Zuwachs verzeichnen.

Die Statistik offenbarte den Delegierten einen Mitgliederstand von 543 Kindern und Jugendlichen, darunter 89 Mädchen und junge Frauen. Die Zahl der Mitglieder der beiden Kindergruppen in Deckenpfronn und Weil im Schönbuch ist konstant geblieben. Gerade die Attraktivität der Übungsabende sei es, mit der die Nachwuchslöscher in der Jugendfeuerwehr gehalten werden könnten, sagte Zwölfer. Er ist zugleich Stellvertreter des Landesjugendleiters. Auch die Zahl der Gruppenleiter ist im Berichtsjahr von 165 auf 193 angestiegen.

Auf die einzelnen Veranstaltungen und Wettbewerbe blickten die Fachgebietsleiter Uwe Bosch (Wettbewerbe) und Armin Wallenta (Veranstaltungen) zurück. So fand man im vergangenen Jahr in der Jugendfeuerwehr aus Deckenpfronn einen Sieger beim Pokalwettbewerb in Grafenau, kürte die Floriansjünger aus Gärtringen und Deckenpfronn als Fußballturnier-Gewinner und nahm des Öfteren die Jugendflammen der Stufe 2 und 3 ab. KJF-Geschäftsführer Gianluca Biela konnte ebenfalls eine positive Bilanz ziehen. Biela, der die Finanzen und das Organisatorische betreut, meldete der Versammlung eine kleine Rücklage am Jahresende und eine solide Kasse. Oliver Zwölfer führte im Auftrag des Landesjugendleiters Thomas Häfele die Ehrungen durch. Insgesamt wurde achtmal die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber verliehen. Sie erhielten Marc Maisch (Renningen), Michael Schmollinger (Gäufelden), Marco Gund und Daniel Vögele (beide Magstadt), Benjamin Sahm (Waldenbuch), Alexander Landenberger (Waldenbuch), Felix Roma nowski (Nufringen) sowie Markus Gaal (Gärtringen). Uwe Bosch (Böblingen) und Harald Wellinger erhielten die seltene goldene Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg überreicht.

2016 05 14 Jugendfeuerwehr ist als Nachwuchsgarant unverzichtbar