Wenige Einsätze im Jahr 2015 und viel Ausbildung

Geschrieben von Andreas Widmayer

Kuppingen: Die Freiwillige Feuerwehr ehrt Mitglieder und Trainer der international erfolgreichen Wettkampfgruppe

Auf ein eher ruhiges Jahr blickte die Freiwillige Feuerwehr Kuppingen bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim. Lediglich 16 Einsätze hatten die Kuppinger Kameraden 2015 zu bewältigen, darunter lediglich vier Brandeinsätze.

In ihrem Heimatort musste die Kuppinger Wehr sogar zu überhaupt keinem Brand ausrücken, gleich drei Mal führte der Brandalarm ins Nachbardorf nach Oberjesingen. Dort erlebten die Einsatzkräfte auch den wohl ernstesten Einsatz des vergangenen Jahres: In der Kocherstraße hatte ein Kleinkind mit einem Feuerzeug gespielt und einen Großbrand ausgelöst. Das Haus konnten die zahlreichen Wehren der Region nicht retten, die Bewohner hatten jedoch Glück im Unglück und konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Besonders im Gedächtnis blieb den beiden Kuppinger Mitgliedern der Führungsgruppe Herrenberg auch der Chemieunfall im Gültsteiner Gewerbegebiet. "Das war auch für uns Neuland", gab Kommandant Michael Haarer zu. Neben den Brandeinsätzen leistete die Kuppinger Wehr noch acht technische Hilfeleistungen, dabei wurden alleine fünf Ölspuren beseitigt. Außerdem verzeichneten die Einsatzkräfte drei Fehlalarme.

Den Übungsschwerpunkt legte Kommandant Michael Haarer im vergangenen Jahr auf das neue Pflegeheim in der Kuppinger Ortsmitte. Noch bevor dort die eigentlichen Bewohner einzogen, probten die Kuppinger Feuerwehrmänner gemeinsam mit ihren Kameraden aus Oberjesingen, Affstätt und Herrenberg dort den Ernstfall. Mit dem Pflegeheim gibt es in Kuppingen nun auch die erste Brandmeldeanlage - auch der Umgang mit dieser technischen Neuerung wurde geprobt. Zusätzlich zur Hauptübung am Pflegeheim absolvierten die Einsatzkräfte noch insgesamt 33 Monatsübungen sowie eine Alarmübung in Oberjesingen. Nicht zu kurz kam in Kuppingen aber auch die Aus- und Weiterbildung. Insgesamt 539 Stunden leisteten die 41 aktiven Wehrmitglieder im Jahr 2015 ab. "Das ist eine stolze Summe", lobte Kommandant Michael Haarer. Schriftführer Kevin Keuler gab einen detaillierten Bericht über die Ereignisse und Termine - vom erfolgreichen Schirafest, dem der Wettergott Sonnenschein und sommerliche Temperaturen spendierte. Kassier Daniel Reichenecker legte den Mitgliedern der Wehr eine komplett ausgeglichene Kasse vor und konnte sogar ein minimales Plus von wenigen Hundert Euro vermelden.

Erfolgreich war im vergangenen Jahr aber nicht nur die finanzielle Entwicklung der Wehr. Auch die Wettkampfgruppe erlebte ein gutes Jahr. So konnten sich die Feuerwehrsportler bei der baden-württembergischen Ausscheidung in Böblingen für die deutsche Meisterschaft qualifizieren. Die findet im Sommer in Rostock statt - dort möchten die Kuppinger das Ticket zur Olympiade lösen.

Dieter Haarer dankte der Kuppinger Abteilung im Namen des Ortschafts- und Gemeinderates für ihren Dienst. Der kommissarische Leiter der Gesamtwehr, Hartmut Wanner, berichtete über die Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans und die Überarbeitung der Führungsstruktur. Dr. Götz Knappe, Vorsitzender des DRK Kuppingen-Oberjesingen, dankte der Wehr für die allseits gute Zusammenarbeit in den vergangenen 31 Jahren und kündigte an: "Meine Tage als Vorsitzender des DRK sind nun endlich gezählt."

Kommandant Michael Haarer konnte mehreren Kameraden zur Beförderung gratulieren. Sven Heselschwerdt wurde zum Löschmeister ernannt. Benjamin Mayer und Gebhard Binder führen nun den Dienstgrad "Hauptfeuerwehrmann", Jo-hannes Nüßle ist nun Oberfeuerwehrmann. Neben Ehrungen für regelmäßigen Übungsbesuch und das erfolgreiche Able-gen von Leistungsabzeichen konnte der Kommandant auch eine ganz besondere Auszeichnung vergeben. Jürgen Heselschwerdt, Herbert Kohler und Albrecht Schill nehmen seit 30 Jahren an internationalen Feuerwehrwettkämpfen teil, inzwischen fungieren sie als Trainer der Wettkampfgruppe.

Quelle:
Text: Gäubote – David Nau
Foto: Gäubote – Bäuerle

 

2016 01 25 Wenige Einsaetze im Jahr 2015 und viel Ausbildung

Ausgezeichnete Kuppinger: Kommandant Michael Haarer (von links) ehrt Albrecht Schill, Herbert Kohler, Jürgen Heselschwerdt und Alexander Schill