Junge Feuerwehrleute erhalten in Herrenberg ihr Rüstzeug

Geschrieben von Andreas Widmayer
Wie jedes Jahr gibt es am Kreisausbildungsstandort Herrenberg der Feuerwehr für die neuen Floriansjünger den Grundausbildungslehrgang, der von einem mehrköpfigen Ausbilderteam begleitet wird. Ziel dieser Ausbildung ist die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in der Truppmannfunktion.
 
Neben den Rechtsgrundlagen, der Stressbewältigung und der Fahrzeugkunde liegen die Hauptaugenmerke auf dem Löscheinsatz und der technischen Hilfeleistung. Abgerundet wird dies mit einem 20-stündigen Rettungskurs des Deutschen Roten Kreuzes, der auch die Lebensrettenden Sofortmaßnahmen vermittelt. Insgesamt werden von den Anwärtern 70 Stunden für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger investiert. Der Lehrgang endet mit einer theoretischen und praktischen Prüfung, die jeder teilnehmende Anwärter bestanden hat: Christian Sautter (Bondorf), Carsten Hölderlin, Tim Scheurenbrand, Nico Schrott, Luca Weber, Sven Ziegler (alle Deckenpfronn), Daniel Bay, Marcel Faß, Maik Fleck, Marvin Gfrörer (alle Gäufelden), Luca Daniels, Benjamin Kapp, Janik Reinhardt, Philip Gußmann, Daniel Lehner (alle Herrenberg), Timo Heidlauff, Dennis Schill, Lukas Timke (alle Jettingen), Lionardo Prell und Johannes Seeger (alle Mötzingen)
 
2017 06 08 Junge Feuerwehrleute erhalten in Herrenberg ihr Ruestzeug